0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Biolock® Tabakkäfer-Monitoring-Klebefalle 2 Fallen mit Lockstoff/Pheromon

11,66 

5,83  / Stück

  • Giftfreie und effektive Befallsüberwachung
  • Biologische Bekämpfung von Tabakkäfern und deren Larven
  • Wirksamkeitskontrolle der Bekämpfungsmaßnahmen
  • nicht bienengefährlich (B4) & nützlingsschonend
  • Ungefährlich für Mensch und Tier
  • Geruchlos, unauffällig und diskret

Lieferzeit: 1-2 Werktage

16 vorrätig

2

101364. 16 vorrätig 0.3 kg / .

Beschreibung

Giftfreie und hochwirksame Befallsüberwachung mit Pheromonen und Klebefallen — Biologische Bekämpfung von Tabakkäfern (Lasioderma serricorne)

/blatt-grafik.png Ungif­ti­ge und hoch­wirk­sa­me Befallsüberwachung

/blatt-grafik.png Bio­lo­gi­sche Bekämp­fung von Tabakkäfern

/blatt-grafik.png Gibt Aus­kunft, ob wei­te­re Maß­nah­men erfor­der­lich sind

/blatt-grafik.png Ein­setz­bar in Wohn­raum, Küche und in der Gastronomie

/blatt-grafik.png 1 Packung mit 2 Fal­len und 2 Lockstoffdispensern

/blatt-grafik.png Ermitt­lung der Befallsstärke

/blatt-grafik.png Ein­fach mit dem Haus­müll entsorgbar

/blatt-grafik.png Geruchs­los, unauf­fäl­lig und diskret

 

Wie funktioniert die Biolock® Tabakkäfer-Monitoring-Klebefalle?

Die Biolock®-Klebefalle wird mit einem Phe­ro­mon ver­se­hen. Phe­ro­mo­ne sind Sexu­al­lock­stof­fe, die von den weib­li­chen Insek­ten abge­ge­ben wer­den, um Paa­rungs­be­reit­schaft zu signa­li­sie­ren. Die Männ­chen fol­gen der Duft­spur des Phe­ro­mons und wer­den in die Fal­le und auf den dort vor­han­de­nen Leim­bo­den gelockt. Da die Biolock®-Tabakkäferfallen bedeu­tend mehr Lock­stoff als ein Mot­ten­weib­chen ver­strö­men, flie­gen die Männ­chen vor­zugs­wei­se in die Kle­be­fal­le. Eine Paa­rung unter­bleibt, so dass vor­han­de­ne Fal­ter­weib­chen unbe­gat­tet blei­ben und nur Eier able­gen, aus denen kei­ne Lar­ven schlüpfen.

Wie erkenne ich den Tabakkäfer?:

Tabak­kä­fer essen, anders als ihr Name ver­mu­tet, ger­ne eine Viel­zahl von tro­cke­nen Nah­rungs­mit­teln pflanz­li­cher und tie­ri­scher Her­kunft. Die Käfer, vor allem die Lar­ven, machen sich über Getrei­de, Getrei­de­pro­duk­te, Reis, tro­cke­nes Brot, Knä­cke­brot, Zwie­back, Panier­mehl, Kek­se, Nudeln, Kräu­ter­tees, Papri­ka, Ing­wer, Kori­an­der und ande­re Gewür­ze, Pflan­zen­sa­men, Tier­fut­ter, Tro­cken­fisch, Sup­pen­wür­fel, Fei­gen, Dat­teln, Dörr­obst und Kakao her.

Die Käfer sind braun­rot bis braun­gelb und wer­den bis zu 4 Mil­li­me­ter groß. Die Lar­ven haben eine gekrümm­te, enger­lings­ar­ti­ge Gestalt, sind weiß gefärbt, behaart und besit­zen eine hell­brau­ne Kopf­kap­sel.

Wie wird die Biolock® Tabakkäfer-Monitoring-Klebefalle angewendet?:

  • Kle­be­fal­le aus der Ver­pa­ckung neh­men und auf­stel­len. Schutz­pa­pier vom Kle­be­bo­den entfernen.
  • Phe­ro­mon Dis­pen­ser mit einer Pin­zet­te oder Hand­schu­hen aus der Ver­pa­ckung neh­men und mit­tig auf der Kle­be­flä­che platzieren.
  • Die Moni­to­ring-Fal­le in der Nähe der Vor­rä­te und ggf. bereits ermit­tel­te Befalls­her­de aufstellen.
  • Das Phe­ro­mon ist min­des­tens 3 Wochen wirksam.

  Produktinformation Biolock Klebefallen

Wor­auf soll ich bei Anwen­dung der Bio­lock® Tabak­kä­fer-Moni­to­ring-Kle­be­fal­le achten?:

  • Ach­ten Sie auf eine staub­freie Umge­bung. Nicht in stark stau­bi­gen Räu­men ver­wen­den, da der Kle­ber sei­ne Haft­fä­hig­keit verliert!
  • Auf­ge­stell­te Fal­len regel­mä­ßig auf Fän­gig­keit kon­trol­lie­ren und recht­zei­tig erneuern
  • Phe­ro­mo­ne allein sind nicht aus­rei­chend wirk­sam für Bekämp­fungs­maß­nah­men. Wird ein Befall mit Tabak­kä­fern fest­ge­stellt, muss die Bekämp­fung mit geeig­ne­ten Mit­teln durch­ge­führt wer­den. Ger­ne bera­ten wir Sie hier­zu aus­führ­lich — rufen Sie uns ein­fach an.
  • Anwen­dung durch nicht-beruf­li­che Anwen­der zulässig.

Was Sie unbedingt beachten sollten:

Der Tabak­kä­fer ist der wohl bedeu­tens­te Schäd­ling bei Tabak­pro­duk­ten, wie bei­spiels­wei­se Zigar­ren. Der Tabak­kä­fer macht aber auch nicht Halt vor Möbeln (hier inter­es­siert ihn das Füll­ma­te­ri­al) oder gar Büchern (der Leim ist sehr schmack­haft für den Tabak­kä­fer). Der Scha­den ent­steht durch den eigent­li­chen Fraß des Tabak­kä­fers, aber auch durch Ver­un­rei­ni­gun­gen wie Kot und Käferüberreste.
Wie Sie sehen, soll­ten Sie schnell han­deln, wenn Sie in Ihren Vor­rä­ten klei­ne Käfer fin­den. Die hier ange­bo­te­ne Tabak­kä­fer-Kle­be­fal­le ist mit einem Phe­ro­mon aus­ge­stat­tet, wel­ches aus­schließ­lich beim Tabak­kä­fer wirk­sam ist. Bit­te beach­ten Sie, daß es wei­te­re Käfer gibt, wel­che sich an Ihren Vor­rä­ten zu schaf­fen machen. Hier macht der Brot­kä­fer sei­nem Namen alle Ehre — er liebt tro­cke­ne Lebens­mit­tel. Um den Brot­kä­fer zu bekämp­fen, benö­ti­gen Sie einen ande­ren Lock­stoff. Die­sen kön­nen Sie hier ein­zeln kau­fen oder als Set in der Biolock®-Brotkäfefalle.
Ger­ne hel­fen wir Ihnen bei der Bestim­mung der Schäd­lin­ge weiter.

Wie sollte die Biolock® Getreidemotten-Monitoring-Klebefalle gelagert werden?

Die ver­sie­gel­te Ori­gi­nal­ver­pa­ckung ist bei küh­ler Lage­rung bis zu 24 Mona­te haltbar.