0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Aco.mat PYR BIO S Trockennebelautomat 150ml Insektenbekämpfung

18,92 

126,14  / l

  • effektive Bekämpfung von kriechenden & fliegenden Insekten in Räumen
  • schnelle Hilfe bei Befall mit Bettwanzen, Motten, Käfern, Flöhen und mehr
  • für den ökologischen Landbau geeignet - natürliche Inhaltstoffe
  • einfache & schnelle Anwendung
  • gebrauchsfertig & flexibel einsetzbar

Lieferzeit: 1-2 Werktage

5 vorrätig

0,150

701013. 5 vorrätig 0.25 kg Kategorie .

Beschreibung

Aco.mat PYR BIO S Tro­cken­ne­bel­au­to­mat ist ein Insek­ti­zid mit Sofort- und Kurz­zeit­wir­kung sowie mit einem sehr guten Aus­trei­be­ef­fekt. Es hat ein brei­tes Wir­kungs­spek­trum und kann in Räu­men gegen alle Arten krie­chen­der und flie­gen­der Schad­in­sek­ten ein­ge­setzt werden. 

Gegen diese Lästlinge können Sie den Trockennebelautomat einsetzen:

  • Scha­ben, Kaker­la­ken, Sil­ber­fisch­chen, Amei­sen, Spin­nen, Mil­ben, Käfer, Wanzen
  • Brot­kä­fer, Tabak­kä­fer, Muse­ums­kä­fer, Getrei­de­kä­fer und mehr
  • Bett­wan­zen, Flö­he, Läu­se, Heimchen
  • Flie­gen, Mücken, Wes­pen, Schnacken, Motten
  • Klei­der­mot­ten, Spei­se­mot­ten, Mehl­mot­ten und mehr

Vorteile auf einen Blick:

  • spon­ta­ne Sofort­wir­kung und guter Austreibeeffekt
  • rascher Wirk­stoff­ab­bau — kei­ne Lang­zeit­be­las­tung der Räume
  • Natur-Pyrethrum Prä­pa­rat mit Zulas­sung im öko­lo­gi­schen Landbau
  • tro­cke­ner und fein­tei­li­ger Nebel
  • mit zusätz­li­chem Sprührohr
  • Über­kopf­sprü­hen mög­lich (Kugel­ven­til)

Anwendung:

Sie kön­nen das Pro­dukt als Nebel­au­to­mat zur Raum­be­hand­lung ver­wen­den. Alter­na­tiv kön­nen Sie das Pro­dukt auch zur geziel­ten Behand­lung bestimm­ter Berei­che als Sprüh­do­se ver­wen­den. Wenn Sie bei­spiels­wei­se die Auf­ent­halts­plät­ze oder Ver­ste­cke der Läst­lin­ge ken­nen, kön­nen Sie dort gezielt vorgehen.

Anwen­dung als Tro­cken­ne­bel­au­to­mat zur Raum­be­hand­lung:
Ermit­teln Sie die Raum­grö­ße in mKubik­me­ter (Län­ge x Brei­te x Höhe = m3).

Je nach Raum­grö­ße stel­len Sie die Auto­ma­ten bereit. Wir emp­feh­len Ihnen die Sprüh­do­se auf eine gera­de Flä­che auf­zu­stel­len. Je nach Anwen­dungs­be­reich soll­ten alle Lebens­mit­tel sicher ver­packt sein. Öff­nen Sie alle Schrän­ke, Schub­la­den usw., damit der Wirk­stoff in alle Berei­che ein­wir­ken kann. Der Wirk­stoff muss an alle Ver­ste­cke bzw. Auf­ent­halt­plät­ze der Schäd­lin­ge gelan­gen kön­nen. Hier­zu müs­sen evtl. Sockel­leis­ten, Steck­do­sen­ver­klei­dun­gen usw. ent­fernt wer­den. Bit­te prü­fen Sie emp­find­li­che Ober­flä­chen und sons­ti­ge Mate­ria­li­en vor der Anwen­dung auf Mate­ri­al­ver­träg­lich­keit. Der Auto­mat nebelt selbst­stän­dig leer. Die Ein­wirk­zeit des Nebels soll­te min­des­tens 5–6 Stun­den betra­gen. Nach guter Durch­lüf­tung (Durch­zug) und anschlie­ßen­der Rei­ni­gung kön­nen die Räu­me wie­der benutzt werden.

Es ist für Räu­me des Lebens­mit­tel- und Hygie­ne­be­rei­ches geeig­net. Der Wirk­stoff Natur­pyrethrum ist ein Insek­ti­zid und wird aus den getrock­ne­ten Blü­ten von Wucherblumen-(Tanacetum-/Chrysanthemen-)Arten gewon­nen. Es wirkt als Kon­takt­gift gegen unter­schied­lichs­te Insek­ten. Unter Ein­wir­kung von Tages­licht (UV-Licht) wird es schnell zer­setzt und ver­liert somit sei­ne Wirk­sam­keit. Daher kann es sehr gut als Kurz­zeit-Insek­ti­zid ein­ge­setzt wer­den, ohne die behan­del­ten Räu­me lang­fris­tig mei­den zu müs­sen. Das Pro­dukt beinhal­tet kein Pipe­ro­nyl­bu­toxid (PBO) und ent­spricht somit den EG-Rechts­vor­schrif­ten für den öko­lo­gi­schen Land­bau (EG-Öko-Ver­ord­nung (EG) Nr. 834/2007).

Inhalt:

150ml Dose. Ein Selbst­ne­bel­au­to­mat reicht für ca. 50 m3 bei krie­chen­den Insek­ten und für ca. 250 m3 bei flie­gen­den Insekten.

Wirkstoff:

7 g/l Chry­san­the­mum cine­ra­ria­e­fo­li­um, ext. 

BAuA-Reg. Nr.: N‑59039.

Bio­zid­pro­duk­te vor­sich­tig ver­wen­den. Vor Ver­wen­dung stets Eti­kett und Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen lesen.



Sicher­heits­da­ten­blatt

Nur nach der Gebrauchs­an­wei­sung anwenden.

Gefahrenhinweise:

H222
Ent­zünd­ba­re Aero­so­le (Gefahr) (H222)
Extrem ent­zünd­ba­res Aerosol.

H410
Chro­nisch gewäs­ser­ge­fähr­dend (Ach­tung) (H410)
Sehr gif­tig für Was­ser­or­ga­nis­men mit lang­fris­ti­ger Wirkung.

H336
Spe­zif. Ziel­or­gan Toxi­zi­tät (STOT) bei ein­ma­li­ger Expo­si­ti­on (Ach­tung) (H336)
Kann Schläf­rig­keit und Benom­men­heit verursachen.