0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Buchsbaumzünsler-Falle mit 3 Lockstoff-Dispenser und Agrinova XenTari® Zünslerfrei 25 g

24,75 

24,75  / Set

  • mit der Pheromon-Falle erkennen Sie den Befall mit Buchsbaumzünslern
  • Sie ermitteln exakt den richtigen Zeitpunkt zur Bekämpfung der Raupen
  • mit dem biologischen Spritzmittel bekämpfen Sie gezielt die Raupen
  • das perfekte Kombi-Paket für gesunden, grünen Buchs

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Sofort Überweisung
PayPal
Vorkasse

24 vorrätig

1

409058. 24 vorrätig 0.35 kg / / .

Beschreibung

Schnelle, effektive Hilfe für Ihre Buchsbäume — den Zünsler biologisch bekämpfen

Wenn Ihr Buchs vom Buchs­baum­züns­ler befal­len ist, soll­ten Sie schnell han­deln. Mit die­sem Kom­bi-Set aus Fal­le, Phe­ro­mon und bio­lo­gi­schem Spritz­mit­tel erhal­ten Sie die per­fek­te Lösung für gesun­de, kräf­ti­ge Buchs­bäu­me.

Unser Kombi-Set beinhaltet

  • 1 x Agrinova Buchsbaumzünsler-Falle
  • 3 x Sexu­al­lock­stoff- (Phe­ro­mon-) Dis­pen­ser für den männ­li­chen Buchsbaumzünsler-Falter
  • 1 x 25g Agrinova Xen­Ta­ri® Zünslerfrei 

Vorteile für den Anwender:

/blatt-grafik.png  Fal­len-Sys­tem mit ein­fa­che Hand­ha­bung & Mon­ta­ge, dabei robust und wie­der­ver­wend­bar, das spart Müll und schont die Natur

/blatt-grafik.png  Fal­le und Phe­ro­mon die­nen der Früh­erken­nung eines Schäd­lings­be­falls und des bes­ten Bekämp­fungs­zeit­punk­tes

/blatt-grafik.png  Geziel­ter Ein­satz von Spritz­mit­teln scho­nen die Natur

/blatt-grafik.png  Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei ist ein bio­lo­gi­sches Spritz­mit­tel gegen Buchsbaumzünsler-Raupen

/blatt-grafik.png  24 Std nach der Anwen­dung von Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei kommt es zum Fraß­stop der Raupen

/blatt-grafik.png  Das Kom­bi-Set ist nütz­lings­scho­nend, nicht bie­nen­ge­fähr­lich (B4) 

/blatt-grafik.png  Das Set ist unge­fähr­lich für Mensch und Haustier

/blatt-grafik.png  Gelis­tet in der Betriebs­mit­tel­lis­te für den öko­lo­gi­schen Land­bau in Deutschland

Warum Sie eine Pheromon-Falle verwenden sollten?

Vor unge­fähr 15 Jah­ren wur­de der Buchs­baum­züns­ler bei uns in Deutsch­land ein­ge­schleppt. Da er hier kei­ne natür­li­chen Freß­fein­de hat, kann er sich unge­hin­dert aus­brei­ten. Der Fal­ter selbst ver­ur­sacht kei­nen Scha­den. Aller­dings kön­nen die Rau­pen des Buchs­baum­züns­lers in Win­des­ei­le gan­ze Park­pflan­zun­gen kahl­fres­sen. Die Rau­pen leben bevor­zugt im Inne­ren der Büsche. Es gibt zwei Mög­lich­kei­ten: ent­we­der Sie suchen täg­lich Ihren Buchs müh­sam nach Rau­pen ab, oder Sie ver­wen­den unse­re 100% insek­ti­zid­freie Phe­ro­mon-Fal­le

Was ist die Buchsbaumzünsler Pheromon Falle?

Die Bio­lock® Trich­ter­fal­le ist eine wie­der­ver­wend­ba­re, robus­te Kunst­stoff-Fal­le zum Auf­hän­gen, mit einem klei­nem Körb­chen für das Phe­ro­mon. Im Ange­bot sind 3 Phe­ro­mo­ne ent­hal­ten.

So funktioniert die Buchsbaumzünsler Pheromon Falle:

Die Fal­le wird mit dem Sexu­al­lock­stoff (Phe­ro­mon) für den männ­li­chen Buchs­baum­züns­ler-Fal­ter ver­se­hen. Phe­ro­mo­ne sind Sexu­al­lock­stof­fe, die von den weib­li­chen Insek­ten abge­ge­ben wer­den, um Paa­rungs­be­reit­schaft zu signa­li­sie­ren. Die männ­li­chen Fal­ter fol­gen der Duft­spur des Phe­ro­mon-Dis­pen­sers. Dadurch wer­den die Männ­chen in das Inne­re der Trich­ter­fal­le gelockt und gelan­gen nicht mehr her­aus. Da die männ­li­chen Buchs­baum­züns­ler abge­fan­gen wer­den, kön­nen sie sich nicht mehr mit einem Weib­chen fort­pflan­zen. Der Schäd­lings­be­fall kann so effek­tiv und umwelt­be­wusst redu­ziert werden.

Zusätz­lich lässt sich ein Befall in einem begin­nen­den Sta­di­um fest­stel­len, da die Phe­ro­mo­ne unwi­der­steh­lich auf die Männ­chen wir­ken und die ers­ten Fal­ter sofort ein­ge­fan­gen wer­den. So kön­nen Sie den Befall früh­zei­tig und damit erfolg­reich bekämp­fen.

So wenden Sie die Pheromon-Falle an:

Mit drei Hand­grif­fen kann die Fal­le ein­fach zusam­men gesteckt wer­den. Der Phe­ro­mon-Dis­pen­ser wird aus der Ver­pa­ckung genom­men und in das klei­ne Körb­chen der Trich­ter­fal­le gege­ben. Hän­gen Sie die Fal­le in die Nähe der Buchs­bäu­me. Das Phe­ro­mon lockt zuver­läs­sig die männ­li­chen Fal­ter an. Ein Phe­ro­mon ist 4 — 6 Wochen voll wirk­sam und soll­te nach die­sem Zeit­raum aus­ge­tauscht wer­den. Mit einer Phe­ro­mon-Fal­le decken Sie eine Flä­che von ca. 150 m2 ab. Wir emp­feh­len, die Phe­ro­mon-Fal­len von März — Okto­ber zu ver­wen­den. Die Fal­len­kör­per sind robust und lang­le­big — das spart Müll und hilft der Umwelt.

Sobald ca. 10 Fal­ter gefan­gen wur­den, kön­nen Sie davon aus­ge­hen, dass nach ca. 3 — 7 Tagen mit den ers­ten Rau­pen zu rech­nen ist. Jetzt soll­ten Sie mit der geziel­ten Bekämp­fung der Rau­pen beginnen. 

/Trichterfalle_Zeichnung.gif

So können Sie die Buchsbaumzünsler-Raupen biologisch bekämpfen:

Sind Sie auf der Suche nach einer erfolg­rei­chen, nach­hal­ti­gen und umwelt­freund­li­chen Metho­de, um den Buchs­baum­züns­ler zu bekämp­fen? Unser Agrinova Xen­Ta­ri Züns­ler­frei ist das per­fek­te Mit­tel dafür! Sobald Sie etwa 10 Fal­ter mit der Phe­ro­mon-Fal­le gefan­gen haben, emp­feh­len wir nach 5 — 7 Tagen eine Behand­lung mit Agrinova Xen­Ta­ri Züns­ler­frei. Damit erzie­len Sie den bes­ten Bekämp­fungs­er­folg gegen die­sen Buchs-Schäd­ling.

Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei ist ein hoch selek­ti­ves Insek­ti­zid zur bio­lo­gi­schen, wir­kungs­vol­len und nach­hal­ti­gen Bekämp­fung von frei­fres­sen­den Schmet­ter­lings­lar­ven und Eulen­ar­ten. Das Pro­dukt ist für nicht-gewerb­li­che Anwen­der im Obst‑, Gemü­se- und Wein­bau zuläs­sig. Erfolg­reich bekämpf­bar sind unter ande­rem Rau­pen von Eulen­fal­ter (Kohleu­le), Wick­ler­ar­ten (Frucht­scha­len­wick­ler, Trau­ben­wick­ler), Züns­ler­ar­ten (Buchs­baum­züns­ler, Kohl­züns­ler), Kohl­weiß­ling und Frost­span­ner. Xen­Ta­ri® ist gelis­tet in der Betriebs­mit­tel­lis­te für den öko­lo­gi­schen Land­bau in Deutschland.

So wirkt Agrinova XenTari® Zünslerfrei:

Wich­tig zu wis­sen ist, daß nur die Rau­pen des Buchs­baum­züns­lers einen Fraß­scha­den am Buchs­baum ver­ur­sa­chen. Die Fal­ter selbst fres­sen nicht. Der Wirk­stoff in Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei ist ein selek­tiv wir­ken­des Bak­te­ri­um (Bac­il­lus thu­rin­gi­en­sis aiwa­wai), das aus­schließ­lich gegen Schmet­ter­lings­rau­pen wirkt. Inner­halb von 24 Stun­den nach Anwen­dung stel­len die Rau­pen ihre Fraß­tä­tig­keit ein. Somit ent­steht kein wei­te­rer Scha­den an Ihrem Buchs. Nach 3–5 Tagen ster­ben die Rau­pen. 
Im Detail funk­tio­niert Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei so: Die Rau­pen neh­men das zunächst ungif­ti­ge kris­tal­li­ne Endo­to­xin (Pro­to­xin) der Bak­te­ri­en mit der Nah­rung (Blät­ter und ande­re Pflan­zen­tei­le) auf. Durch die enzy­ma­ti­sche Spal­tung des Pro­to­xins im Darm der Rau­pen ent­fal­tet das Toxin sei­ne Gif­tig­keit. Es bin­det an insek­ten­spe­zi­fi­sche Rezep­to­ren der Darm­wand und bewirkt dort eine Durch­lö­che­rung des Darms. Die Kon­se­quenz ist, dass die Rau­pen ihre Fraß­tä­tig­keit inner­halb von 24 Stun­den auf­ge­ben und nach 3–5 Tagen an Flüs­sig­keits­ver­lust und Blut­ver­gif­tung ster­ben. Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei wirkt selek­tiv gegen Schmet­ter­lings­rau­pen, ande­re Insek­ten (z.B. Nutz­in­sek­ten wie Bie­nen) sind nicht gefährdet. 

So wenden Sie Agrinova XenTari® Zünslerfrei an:

Das Pro­dukt wird in Was­ser auf­ge­löst und auf die Pflan­zen gespritzt. Da die Rau­pen das an den Pflan­zen haf­ten­de Pro­dukt über die Nah­rung auf­neh­men, soll­ten alle Pflan­zen­tei­le gründ­lich behan­delt wer­den. Beim Ein­satz der Pro­duk­tes soll­ten die Pflan­zen tro­cken sein. Nach dem Ein­satz soll­te es eini­ge Stun­den tro­cken blei­ben, da das Pro­dukt durch Regen abge­spült wer­den kann. Die Wirk­sam­keit wird eben­falls durch Son­nen­licht (UV-Strah­lung) ver­min­dert, des­halb vor­zugs­wei­se die Behand­lung in den Abend­stun­den durch­füh­ren. Opti­ma­le Bekämp­fungs­er­fol­ge wer­den bei Anwen­dung von Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei ab Schlüp­fen der ers­ten Lar­ven (Lar­ven­sta­di­en L1 — L3) und bei warm-tro­cke­ner Wit­te­rung (Tem­pe­ra­tu­ren ober­halb 15 °C) erreicht.

Um eine gleich­mä­ßi­ge Benet­zung aller grü­nen Pflan­zen­tei­le zu errei­chen, kön­nen Sie selbst­ver­ständ­lich eine gewöhn­li­che Sprüh­fla­sche ver­wen­den. Wir emp­feh­len hand­li­che Druck­sprüh­ge­rä­te, damit auch im Inne­ren des Buchs alle Blät­ter benetzt wer­den. Je nach Grö­ße und Anzahl der Buchs­bäu­me ver­wen­den Sie bes­ser etwas grö­ße­re Druck­spüh­ge­rä­te mit grö­ße­rem Tank. Die­se kön­nen auch bequem über der Schul­ter getra­gen wer­den. In unse­rem Agrinova Shop bie­ten wir Ihnen meh­re­re Sprüh­ge­rä­te für Flüs­sig­kei­ten an, die opti­mal zum Aus­brin­gen von Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei geeig­net sind. Wir haben Ihnen schon Kom­bi­pa­ke­te geschnürt, um Ihnen die Aus­wahl zu erleich­tern: Wir kön­nen unser Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei im Paket mit dem Spray-Matic von Birch­mei­er oder dem Rap­tor 2 empfehlen.

Anwendungsbeispiele mit Mengen und Reichweiten im Freiland:

Buchs­baum: gegen Buchs­baum­züns­ler-Rau­pen: 1g in 1 Liter Was­ser auf­lö­sen. Aus­rei­chend für ca. 16m2 bei 50 cm Pflan­zen­hö­he. Es sind maxi­mal 6 Anwen­dun­gen im Jahr erlaubt.
Kern­obst:
 gegen frei­fres­sen­de Schmet­ter­lings­rau­pen: 1g in 1 Liter Was­ser auf­lö­sen. Aus­rei­chend für ca. 20m² bei 1 Meter Kro­nen­hö­he . War­te­zeit: 5 Tage.
Wein­bau: 
gegen Trau­ben­wick­ler (Heuwurm/Sauerwurm): je nach Blü­ten-/Frucht­ent­wick­lung 4–12 g je 100 m² in min­des­tens 4–12 Liter Wasser/100 m² auf­lö­sen. War­te­zeit: 6 Tage.
Gemü­se­bau (Kohl­ge­mü­se): 
gegen frei­fres­sen­de Schmet­ter­lings­rau­pen: 6 g je 100 m² in min­des­tens 6 Liter Wasser/100 m² auf­lö­sen. War­te­zeit: 9 Tage. Gegen Eulen­ar­ten: 10 g je 100 m² in min­des­tens 6 Liter Wasser/100 m² auf­lö­sen. War­te­zeit: 9 Tage.

Dem Pro­dukt liegt eine aus­führ­li­che Gebrauchs­an­lei­tung bei. Dar­in fin­den Sie alle Auf­wand­men­gen und Anwendungen.

Die Anwen­dung durch nicht-beruf­li­che Anwen­der ist zuläs­sig (Buchs­baum, Kern­obst, Wein­bau, Kohlgemüsebau).

 

Mit gutem Gefühl für Mensch und Natur:

Der Ein­satz von Phe­ro­mon-Fal­len ist 100% insek­ti­zid­frei. Die­se gift­freie Metho­de ist somit für Men­schen und Haus­tie­re voll­kom­men unbe­denk­lich. Nütz­lin­ge wer­den geschont und Bie­nen nicht beein­träch­tigt. Da der Lock­stoff für uns Men­schen nicht wahr­nehm­bar ist, ent­steht auch kei­ne Geruchs­be­läs­ti­gung. Die Fal­len­kör­per sind robust und lang­le­big — das spart Müll und hilft der Umwelt. Nach der Behand­lung der Buchs­bäu­me mit dem bio­lo­gi­sche Spritz­mit­tel Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­frei kön­nen wir Men­schen und unse­re Haus­tie­re beden­ken­los wie­der in den Gar­ten.

Wollen Sie mehr über den Buchsbaumzünsler erfahren? 

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen rund um den Buchs­baum­züns­ler und den opti­ma­len Schutz Ihrer Buchs­bäu­me haben wir für Sie in unse­rem Maga­zin­bei­trag Buchs­baum­züns­ler — erken­nen, vor­beu­gen & bekämp­fen zusam­men­ge­stellt. Span­nen­de Infor­ma­ti­on leicht ver­ständ­lich prä­sen­tiert. Wir freu­en uns mit Ihnen über gesun­de und wun­der­schö­ne Buchs­bäu­me!

Haltbarkeit:

Agrinova Xen­Ta­ri® Züns­ler­freiDas Pro­dukt ist bei sach­ge­rech­ter Lage­rung (kühl und tro­cken) 3 Jah­re ab Her­stel­lungs­da­tum halt­bar. 
Pheromone:Pheromone sind bei sach­gerch­ter Lage­rung (kühl und tro­cken) in der Ori­gi­nal­ver­pa­ckung 2 Jah­re ab Her­stel­lungs­da­tum halt­bar.
Fallenkörper:Die Fal­le ist robust und bei sach­ge­rech­ter Hand­ha­bung vie­le Jah­re wiederverwendbar.

Weitere Informationen zu Agrinova XenTari® Zünslerfrei

Wirkstoff:

25 g mit dem bio­lo­gi­schen Wirk­stoff von Bac­il­lus thu­rin­gi­en­sis sub­sp. aiza­wai  Stamm ABTS-1857 in Gra­nu­lat­form. Wirk­stoff­ge­halt 540 g/kg Grund­kör­per mit 15.000 IU/mg. 

Zulassungsnummer und Zulassungsinhaber:

024426–00 – Sumito­mo Chemical

Pflanzenschutzgesetz:

Pflan­zen­schutz­mit­tel vor­sich­tig ver­wen­den. Vor Ver­wen­dung stets Eti­kett und Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen lesen.

Es han­delt sich hier­bei um ein Pro­dukt, bei dem das Gesetz zum Schutz der Kul­tur­pflan­zen (Pflan­zen­schutz­ge­setz) Anwen­dung fin­den muss. Dem­nach darf die­ses Pflan­zen­schutz­mit­tel nur auf Frei­land­flä­chen ange­wandt wer­den, soweit die­se land­wirt­schaft­lich, forst­wirt­schaft­lich oder gärt­ne­risch genutzt wer­den. Es gilt ein abso­lu­tes Anwen­dungs­ver­bot (gem. §12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflan­zen­schutz­mit­teln auf befes­tig­ten Flä­chen (wie Geh­we­gen, Auf­fahr­ten, Ter­ras­sen, Wegen und Plät­zen…), auf sons­ti­gen nicht land­wirt­schaft­lich, forst­wirt­schaft­lich oder gärt­ne­risch genutz­ten Flä­chen (Säu­me an Wegen, Wei­den, Äckern und Wäl­dern, Gewäs­se­ru­fer) und in und unmit­tel­bar an ober­ir­di­schen Gewäs­sern. Wei­ter­hin sind alle Hin­wei­se in der Gebrauchs­an­wei­sung zu beachten.

Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Pflan­zen­schutz­mit­teln im Hob­by­bereich fin­den Sie hier.

Ein Käu­fer­in­for­ma­ti­ons­blatt zu Pflan­zen­schutz­mit­teln fin­den Sie hier.

Das Sicher­heits­da­ten­blatt fin­den Sie hier.