0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Aco.mat PY 150 Trockennebelautomat 150ml

26,90 

179,33  / l

Gebrauchsfertiges Nebelpräparat mit Naturpyrethrum zur schnellen Schädlingsbekämpfung in Räumen

  • effektive Bekämpfung von kriechenden & fliegenden Insekten in Räumen
  • Selbstnebelautomat für ca. 50 kbm bei kriechenden Insekten und für ca. 300 kbm bei fliegenden Insekten
  • schnelle Hilfe bei Befall mit Bettwanzen, Motten, Käfern, Flöhen und mehr
  • einfache & schnelle Anwendung
  • gebrauchsfertig & flexibel einsetzbar

Lieferzeit: 1-2 Werktage

26 vorrätig

0,15

701012. 26 vorrätig 0.19 kg / / / / / .

Beschreibung

Aco.mat PY 150 Trockennebelautomat — schnelle Bekämpfung von Schädlingen in Räumen

Aco.mat PY 150 Tro­cken­ne­bel­au­to­mat ist ein Insek­ti­zid mit Sofort- und Kurz­zeit­wir­kung sowie mit einem sehr guten Aus­trei­be­ef­fekt. Es hat ein brei­tes Wir­kungs­spek­trum und kann gegen alle Arten krie­chen­der und flie­gen­der Schad­in­sek­ten wie z. B. Scha­ben, Wan­zen, Flö­he, Läu­se, Sil­ber­fisch­chen, Flie­gen, Mücken, Schna­ken, Heim­chen, Mot­ten, Käfer, Amei­sen, Mil­ben, Spin­nen und Wes­pen ein­ge­setzt werden.

Wirkstoffe:

24 g/l Pyrethrum 25%ig, 32 g/l Piperonylbutoxid

Anwendung:

Raum­grö­ße in Kubik­me­ter fest­stel­len (Län­ge mal Brei­te mal Höhe = Kubik­me­ter) Ein Selbst­ne­bel­au­to­mat reicht für ca. 50 Kubik­me­ter bei krie­chen­den Insek­ten und für ca. 300 Kubik­me­ter bei flie­gen­den Insek­ten. Nach Raum­grö­ßen Auto­ma­ten bereit­stel­len. Der Auto­mat nebelt selbst­stän­dig leer. Die Ein­wirk­zeit des Nebels soll­te min­des­tens 5–6 Stun­den betra­gen. Nach guter Durch­lüf­tung (Durch­zug) und anschlie­ßen­der Rei­ni­gung kön­nen die Räu­me wie­der benutzt werden. 

BAuA-Reg. Nr.: N‑48383. Bio­zid­pro­duk­te vor­sich­tig ver­wen­den. Vor Gebrauch stets Eti­kett und Pro­dukt­in­for­ma­ti­on lesen.



Sicher­heits­da­ten­blatt

Nur nach der Gebrauchs­an­wei­sung anwenden.

Gefahrenhinweise:

H222
Ent­zünd­ba­re Aero­so­le (Gefahr) (H222)
Extrem ent­zünd­ba­res Aerosol.

H315
Hautät­zen­de Wir­kung (Ach­tung) (H315)
Ver­ur­sacht Hautreizungen.

Spe­zif. Ziel­or­ganT­o­xi­zi­tät (STOT) bei ein­ma­li­ger Expo­si­ti­on (Ach­tung) (H336)
Kann Schläf­rig­keit und Benom­men­heit verursachen.

H410
Chro­nisch gewäs­ser­ge­fähr­dend (Ach­tung) (H410)
Sehr gif­tig für Was­ser­or­ga­nis­men mit lang­fris­ti­ger Wirkung.