0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

SC Nematoden gegen Erdraupen für 100 m²

22,50 

0,23  / qm

Nematoden Steinernema carpocapsae zur biologischen Bekämpfung von Maulwurfsgrillen, Erdraupen und Wiesenschnakenlarven

Lieferzeit: 1-2 Werktage

29 vorrätig

100

201111. 29 vorrätig 0.15 kg Kategorie .

Beschreibung

Die natürlich vorkommenden, millimetergroßen Nematoden (Steinernema carpocapsae auch Älchen oder Fadenwürmer genannt) sind auf bestimmte Insekten spezialisiert und ungefährlich für Pflanze, Mensch und Umwelt. Sie dringen über die Haut oder über Körperöffnungen in ihren Wirt ein und geben symbiontische Bakterien ab, welche den Schädling schnell zum Absterben bringen. Die Nematoden vermehren sich im Wirtsinsekt. Anschließend wandern die Nützlinge in die Umgebung ab, wo sie neue Schädlinge infizieren.

Schädlinge

Maulwurfsgrillen (Werren; Gryllotalpa gryllotalpa)
Maulwurfsgrillen sind bis zu 5 cm große, dunkelbraune Grillen mit Grabschaufeln an den Vorderbeinen. Sie graben fingerdicke Gänge in den Gartenboden und fressen tagsüber an Wurzeln und Knollen. Nachts fressen die Grillen zum Teil auch oberirdische Pflanzenteile. Die Entwicklungsdauer beträgt 1,5 bis 2 Jahre.

Erdraupen (Agrotis spp.)
Als Erdraupen werden die im Boden lebenden Larven von Eulenschmetterlingen bezeichnet. Zu den Eulenschmetterlingen gehören zum Beispiel die im Rasen schädigende Ypsiloneule und die in Getreide und Gemüse schädigende Wintersaateule. Die nachtaktiven Erdraupen können Saaten und Setzlinge empfindlich schädigen.

Wiesenschnake (Tipula paludosa)
Die Larven der Wiesenschnake leben dicht unter der Grasnarbe und fressen die Wurzeln der Gräser an. Nach der Eiablage (August/September) schlüpfen nach 4-6 Wochen die Larven, welche sowohl im Herbst als auch nach der Überwinterung im Frühjahr Gräserwurzeln fressen. Auch wenn der Schaden noch nicht sichtbar ist, muss eine Bekämpfung der Wiesenschnake bereits im Herbst erfolgen, denn nur die jungen Larven im 1. Larvenstadium sind für Nematoden anfällig.

Zeitpunkt der Ausbringung

Die Ausbringung erfolgt optimalerweise gegen Abend. Die Bodentemperatur sollte zumindest für einige Stunden am Tag über 12°C liegen. Ein feuchtes (nicht sumpfiges) Bodensubstrat für ca. 14 Tage sorgt für ausgezeichnete Bekämpfungsergebnisse.
Hier finden Sie die aktuellen Bodentemperaturen.

Maulwurfsgrillen: April bis September. Die Nematoden wirken sehr gut gegen die adulten Tiere, nicht gegen die Junglarve. Daher sollte die Anwendung in mindestens zwei aufeinanderfolgenden Jahren stattfinden (vgl. Entwicklungsdauer).

Erdraupen: Juni-August, sobald die ersten Raupen gefunden werden.

Wiesenschnake: September

Anwendung

Beutelinhalt für eine Fläche von 100m² in ca. 10 l Wasser geben, kurz rühren und 5 min. quellen lassen. Anschließend bis zur vollständigen Auflösung rühren. Die Nematoden werden in einer Aufwandmenge von mindestens 1 Liter/10m² mit einer Gießkanne oder Pflanzenschutzspritze (Düsenöffnung mind. 0,5 mm, max. 5 bar Druck) ausgebracht. Während der Anwendung rühren, um ein Absetzen der Nützlinge zu verhindern. Geräte vor der Anwendung sorgfältig reinigen. Rückstände von Pflanzenschutzmitteln können die Nematoden schädigen. Um Verstopfungen zu vermeiden, alle Siebe entfernen.

Lieferung und Lagerung

Um Zwischenlagerung zu vermeiden, versenden wir Nematoden nur montags-donnerstags. Für ein optimales Ergebnis sollten die Nematoden möglichst zeitnah nach Zustellung ausbgebracht werden. Jedoch können die Nematoden auch gekühlt für ein paar Tage aufbewahrt werden. 
Der Versand erfolgt ohne Kühlakkus. Für die Bedingungen während des Transportes und bei evtl. Zwischenlagerung übernehmen wir keine Gewähr.
Bitte beachten Sie: Unsere SC-Nematoden sind verderbliche Lebendware, bereits versendete Ware ist daher vom Umtausch und der Rückgabe ausgeschlossen.

Tipp

Empfehlen Sie unsere Nematoden auch Ihrem Nachbarn, um Zuwanderung der Schadinsekten aus benachbarten Parzellen zu unterbinden.