0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Verkauft

HB Nematoden gegen Dickmaulrüssler und Engerlinge für 100 m²

22,50 

0,23  / qm

Nematoden zur biologischen Bekämpfung der Dickmaulrüsslerlarven und der Engerlinge von Gartenlaub- und Dungkäfer

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Nicht vorrätig

100

201121. Nicht vorrätig 0.15 kg Kategorie .

Beschreibung

Larven des Dickmaulrüsslers und bestimmte Engerlinge biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen

Die natür­lich vor­kom­men­den, mil­li­me­ter­gro­ßen Nema­to­den (Heteror­hab­di­tis bac­te­rio­pho­ra auch Älchen oder Faden­wür­mer genannt) leben im Boden und sind auf bestimm­te Käferlarven/Engerlinge spe­zia­li­siert. Für Pflan­ze, Mensch und Umwelt sind sie unge­fähr­lich. Die Nema­to­den suchen aktiv nach Lar­ven und Pup­pen, drin­gen über die Haut oder über Kör­per­öff­nun­gen in ihr Wirts­tier ein und geben sym­bio­n­ti­sche Bak­te­ri­en ab. Die­se brin­gen den Schäd­ling inner­halb von 2–3 Tagen zum Abster­ben (Käferlar­ver ver­färbt sich braun). Die Nema­to­den ver­meh­ren sich in den Käferlar­ven. Anschlie­ßend wan­dern sie in die Umge­bung ab, um neue Lar­ven zu infizieren.

Schädlinge

Gefurch­ter Dick­maul­rüss­ler (Otio­rhyn­chus sul­ca­tus)
Der Gefurch­te Dick­maul­rüss­ler befällt ca. 200 Zier- und Nutz­pflan­zen­ar­ten, ins­be­son­de­re Rho­do­dend­ren, Eiben, Erd­bee­ren, Wein, Rosen, Coto­ne­as­ter, Pri­meln u.a.. Die 8–13 mm lan­gen, flug­un­fä­hi­gen Käfer ver­ste­cken sich tags­über im Boden. Nachts ver­ur­sa­chen sie an den ober­ir­di­schen Pflan­zen­tei­len das typi­sche ‘Buchtenfraß’-Schadbild. Dies ist ein wich­ti­ger Hin­weis auf Befall. Den weit­aus grö­ße­ren Scha­den rich­ten die Lar­ven an. Sie fres­sen an den Wur­zeln und schä­len die Rin­de am Wur­zel­hals, wes­we­gen die Pflan­zen Küm­mer­wuchs zei­gen, wel­ken und oft ganz absterben.

Gar­ten­laub­kä­fer (auch Juni- oder Klei­ner Rosen­kä­fer genannt; Phyll­oper­tha hor­ti­co­la)
Die tagak­ti­ven Tie­re ernäh­ren sich sowohl von Eichen‑, Hasel- und Bir­ken­blät­tern, als auch von Kirsch- und Rosen­blü­ten. Die Lar­ven oder Enger­lin­ge leben im Boden und ernäh­ren sich von Pflanzenwurzeln.

Zeitpunkt der Ausbringung

Die Aus­brin­gung erfolgt opti­ma­ler­wei­se gegen Abend. Die Boden­tem­pe­ra­tur soll­te zumin­dest für eini­ge Stun­den am Tag über 12°C lie­gen. Ein feuch­tes (nicht sump­fi­ges) Boden­sub­strat für ca. 14 Tage sorgt für aus­ge­zeich­ne­te Bekämpfungsergebnisse.
Hier fin­den Sie die aktu­el­len Bodentemperaturen.

Gefurch­ter Dick­maul­rüss­ler: März bis Mai und August bis Anfang Oktober

J F M A M J J A S O N D

Gar­ten­laub­kä­fer: Juli bis Ende September

J F M A M J J A S O N D

Dung­kä­fer: Mai bis Oktober

J F M A M J J A S O N D

Anwendung

Gerä­te Beu­tel­in­halt für eine Flä­che von 100m² in ca. 10 l Was­ser geben, kurz rüh­ren und 5 min. quel­len las­sen. Anschlie­ßend bis zur voll­stän­di­gen Auf­lö­sung rüh­ren. Die Nema­to­den wer­den in einer Auf­wand­men­ge von min­des­tens 1 Liter/10m² mit einer Gieß­kan­ne oder Pflan­zen­schutz­sprit­ze (Düsen­öff­nung mind. 0,5 mm, max. 5 bar Druck) aus­ge­bracht. Wäh­rend der Anwen­dung rüh­ren, um ein Abset­zen der Nütz­lin­ge zu ver­hin­dern. Gerä­te vor der Anwen­dung sorg­fäl­tig rei­ni­gen. Rück­stän­de von Pflan­zen­schutz­mit­teln kön­nen die Nema­to­den schä­di­gen. Um Ver­stop­fun­gen zu ver­mei­den, alle Sie­be entfernen.

Lieferung und Lagerung

Um Zwi­schen­la­ge­rung zu ver­mei­den, ver­sen­den wir Nema­to­den nur mon­tags-don­ners­tags. Für ein opti­ma­les Ergeb­nis soll­ten die Nema­to­den mög­lichst zeit­nah nach Zustel­lung aus­bge­bracht wer­den. Jedoch kön­nen die Nema­to­den auch gekühlt für ein paar Tage auf­be­wahrt werden.
Der Ver­sand erfolgt ohne Kühlak­kus. Für die Bedin­gun­gen wäh­rend des Trans­por­tes und bei evtl. Zwi­schen­la­ge­rung über­neh­men wir kei­ne Gewähr.
Bit­te beach­ten Sie: Unse­re HB-Nema­to­den sind ver­derb­li­che Lebend­wa­re, bereits ver­sen­de­te Ware ist daher vom Umtausch und der Rück­ga­be ausgeschlossen.

Tipp

Emp­feh­len Sie unse­re Nema­to­den auch Ihrem Nach­barn, um Zuwan­de­rung der Schad­in­sek­ten aus benach­bar­ten Par­zel­len zu unterbinden.