0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Biolock® Trichterfalle GRÜN

11,95 

11,95  / Stück

  • Wiederverwendbare Falle zum Nachweis und zur Befallsüberwachung verschiedener Schadinsekten
  • Effektive & umweltbewusste Bekämpfung von Buchsbaumzünsler, Apfelwickler, Speisemotten & co
  • Einfacher Aufbau der Trichterfalle, großes Volumen
  • 100% giftfrei, nicht bienengefährlich (B4) & nützlingsschonend
  • unbedenklich für Menschen & Haustiere
  • Beachten Sie: ein spezifischer Lockstoff muss ergänzt werden (nicht im Angebot enthalten)

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Sofort Überweisung
PayPal
Vorkasse

229 vorrätig

1

103002. 229 vorrätig 0.3 kg Kategorie .

Beschreibung

Zu Beginn der war­men Jah­res­zeit wachen Schad­schmet­ter­lin­ge wie Buchs­baum­züns­ler oder Apfel­wick­ler wie­der aus ihrem Win­ter­schlaf auf und ver­ur­sa­chen gro­ßen Scha­den. Um den Ver­lust an Ihren Pflan­zen gering zu hal­ten und lecke­res Obst & Gemü­se ohne Wurm­fraß zu haben, müs­sen Sie schnell han­deln. Unse­re robus­te & wie­der­ver­wend­ba­re Bio­lock® Trich­ter­fal­le GRÜN ver­eint zwei Vor­tei­le in einer Fal­le: Befalls­über­wa­chung von Schad­schmet­ter­lin­gen und gleich­zei­ti­ge Redu­zie­rung des Schäd­lings-Befalls

Die Bio­lock® Trich­ter­fal­le wird mit einem Sexu­al­lock­stoff (Phe­ro­mon) ver­se­hen (Phe­ro­mo­ne hier bit­te sepa­rat erwer­ben). Phe­ro­mo­ne sind Sexu­al­lock­stof­fe, die von den weib­li­chen Insek­ten abge­ge­ben wer­den, um Paa­rungs­be­reit­schaft zu signa­li­sie­ren. Die Männ­chen fol­gen der Duft­spur des Phe­ro­mon-Dis­pen­sers. Dadurch wer­den die Männ­chen in das Inne­re der Trich­ter­fal­le gelockt und gelan­gen nicht mehr her­aus. Da die Männ­chen abge­fan­gen wer­den, kön­nen sie sich nicht mehr mit einem Weib­chen fort­pflan­zen. Der Schäd­lings­be­fall kann so sehr effek­tiv und umwelt­be­wusst redu­ziert wer­den.

Zusätz­lich lässt sich ein Befall in einem sehr frü­hen Sta­di­um fest­stel­len, da die Phe­ro­mo­ne unwi­der­steh­lich auf die Männ­chen wir­ken und die ers­ten Fal­ter sofort ein­ge­fan­gen wer­den. Sie kön­nen somit den Befall früh­zei­tig und damit erfolg­reich bekämp­fen.

Die Bio­lock® Trich­ter­fal­le GRÜN ist eine drei­tei­li­ge Kunst­stoff-Fal­le zum Auf­hän­gen, mit klei­nem Körb­chen für das Phe­ro­mon. Die Trich­terfal­le kann, mit dem art­spe­zi­fi­schen Phe­ro­mon aus­ge­stat­tet, gegen unter­schied­lichs­te Schad­schmet­ter­lin­ge ein­ge­setzt wer­den. Sie ist im Frei­land (Obst­bau, Gar­ten, Parks), in Gewächs­häu­sern & in Räu­men bei Vor­rats­schäd­lin­gen (Getrei­de­la­ger, Küche, Bäcke­rei­en, Vor­rats­räu­me, lebens­mit­tel­ver­ar­bei­ten­de Betrie­be) und Tex­til­schäd­lin­gen bes­tens anwendbar.

Vorteile der Biolock® Trichterfalle für den Anwender:

/blatt-grafik.png  Trich­ter­fal­le für unter­schied­lichs­te Schäd­lin­ge im Frei­land, in Gewächs­häu­sern & in Räumen

/blatt-grafik.png  Viel­fach bewähr­tes und effi­zi­en­tes Fallen-System

/blatt-grafik.png  Früh­erken­nen eines Schädlingsbefalls

/blatt-grafik.png  Fest­stel­lung der Befalls­stär­ke und der Befallsherde

/blatt-grafik.png  Ermitt­lung des güns­tigs­ten Bekämpfungszeitpunktes

/blatt-grafik.png  Wirk­sam­keits­kon­trol­le der Bekämpfungsmaßnahmen

/blatt-grafik.png  Unter­stüt­zung hoher Hygienestandards

/blatt-grafik.png  Ein­fa­che Hand­ha­bung & Montage

/blatt-grafik.png  Mehr­fach ver­wend­bar, dadurch umweltschonend

/blatt-grafik.png  Insek­ti­zid­frei, daher unge­fähr­lich für Mensch und Tier

/blatt-grafik.png  Nütz­lings­scho­nend, nicht bie­nen­ge­fähr­lich (B4)

/blatt-grafik.png  Geruchs­los, daher kei­ne Geruchsbelästigung

Die Biolock® Trichterfalle besteht aus:

  • 1 Trich­ter­fal­le (ca. 20,5 cm hoch, 10,5 cm Durch­mes­ser) mit Aufhängedraht

/Trichterfalle_Zeichnung.gif

Geeignete Lockstoffe für die Biolock® Trichterfalle:

Die Trich­ter­fal­le wird mit einem Lock­stoff für einen bestimm­ten Schäd­ling ergänzt. Die Lock­stof­fe sind hier im Ange­bot nicht ent­hal­ten und müs­sen sepa­rat erwor­ben wer­den. Wich­tig ist für Sie zu wis­sen, dass die­se Lock­stof­fe art­spe­zi­fisch sind. Das heißt, sie locken aus­schließ­lich bestimm­te Schäd­lin­ge an.

Sie kön­nen bei uns im Agrinova-Shop unter­schied­li­che Phe­ro­mon-Dis­pen­ser für fol­gen­de Schäd­lin­ge kaufen:

/blatt-grafik.pngSpei­se­mot­te (Ephes­tia kuehni­el­la, Ephes­tia caut­el­la, Ephes­tia elut­el­la, Plo­dia inter­punc­tel­la)

/blatt-grafik.pngGetrei­de­mot­te (Sito­tro­ga cereal­el­la)

/blatt-grafik.png Klei­der­mot­te (Tineola bis­sel­li­el­la)

/blatt-grafik.png Frucht­scha­len­wick­ler (Ado­xo­phyes ora­na)

/blatt-grafik.png Apfel­wick­ler (Cydia pomo­nel­la)

/blatt-grafik.png Pflau­men­wick­ler (Laspei­re­sia funebra­na)

/blatt-grafik.png Ein­bin­di­ger Trau­ben­wick­ler (Eupo­eci­lia ambi­guel­la)

/blatt-grafik.png Bekreuz­ter Trau­ben­wick­ler (Lobesia botra­na)

/blatt-grafik.png Kas­ta­ni­en­mi­nier­mot­te (Came­ra­ria ohrid­el­la)

/blatt-grafik.png Buchs­baum­züns­ler (Cyda­li­ma per­spec­ta­lis)

Platzierung der Deltafallen:

/blatt-grafik.png Eine Fal­le ist aus­rei­chend für ein Pflanz­a­re­al von ca. 100 – 150 m². Bei lan­gen Rei­hen­pflan­zun­gen Abstän­de von ca. 10 m von Fal­le zu Fal­le einhalten.

/blatt-grafik.png Im Innen­raum pro 75–100 m² Boden­flä­che eine Fal­le 2–3 m über dem Boden bzw. in Decken­nä­he aufhängen.

/blatt-grafik.png In sehr hohen Räu­men muss die Fal­len­dich­te erhöht werden.

/blatt-grafik.png Wir emp­feh­len, in Nach­bar­räu­men (wie bei­spiels­wei­se Kor­ri­do­re etc.) befal­le­ner Lager Fal­len zu installieren.

Wartung und Kontrolle

/blatt-grafik.png Phe­ro­mon-Dis­pen­ser sind nach etwa 4–8 Wochen aus­zu­wech­seln.

/blatt-grafik.png Phe­ro­mo­ne sind bis zur Ver­wen­dung in der Ori­gi­nal­ver­pa­ckung kühl zu lagern.

/blatt-grafik.png Aus­ge­wech­sel­te Dis­pen­ser müs­sen aus dem Arbeits- und Lager­be­reich ent­fernt und gut ein­ge­wi­ckelt mit dem Haus­müll ent­sorgt wer­den (auch leer aus­se­hen­de Dis­pen­ser ent­hal­ten noch Spu­ren von Pheromonen).

/blatt-grafik.png Die Fal­len soll­ten bei star­kem Befall alle zwei Tage, min­des­tens aber ein­mal in der Woche kon­trol­liert wer­den.

/blatt-grafik.png Im Bedarfs­fall muss eine geziel­te Bekämp­fung erfolgen.

Bio­zi­de sicher ver­wen­den. Vor Gebrauch stets Kenn­zeich­nung und Pro­dukt­in­for­ma­ti­on lesen!