0
0,00 
  • Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

Biolock® Brotkäfer-Falle 2 Fallen + 2 Lockstoffe (2‑teilig)/Set

11,00 

11,00  / Set

Klebefalle inkl. Sexual- & Fraßlockstoff zum Nachweis und zur Befallsüberwachung des Brotkäfers (Stegobium paniceum)

Lieferzeit: 1-2 Werktage

594 vorrätig

101361. 594 vorrätig 0.1 kg / .

Beschreibung

Haben Sie wei­ße Maden in Ihren Lebens­mit­teln und klei­ne rot­brau­ne Käfer in Ihrer Küche ent­deckt? Das könn­ten Brot­kä­fer sein (wis­sen­schaft­lich: Ste­go­bi­um pani­ce­um). Brot­kä­fer sind Vor­rats- und Hygie­neschäd­lin­ge im Haus­halt und sind fast welt­weit ver­brei­tet. Sie tre­ten vor allem dort auf, wo Getrei­de ver­ar­bei­tet wird oder Brot und ande­re Lebens­mit­tel gela­gert wer­den. Mit unse­rer gift­frei­en Bio­lock®-Brot­kä­fer­fal­le ist die­ser schwer bekämpf­ba­re Schäd­ling sicher zu bestim­men und zu lokalisieren.

Wenn Sie Brot­kä­fer mit Hil­fe der Bio­lock®-Brot­kä­fer­fal­le in Lebens­mit­teln ent­deckt haben, dann kön­nen anschlie­ßend geeig­ne­te Maß­nah­men zur Bekämp­fung des Brot­kä­fers ein­ge­lei­tet wer­den. Dazu gehö­ren die Ent­fer­nung der Brut- und Lebens­stät­ten (befal­le­ne Nah­rungs­mit­tel), der Ein­satz eines Insek­ti­zids und wei­te­re Maßnahmen.

Wirkungsweise der Brotkäfer-Falle:

Die Bio­lock®-Brot­kä­fer­fal­le wird mit dem im Set vor­han­de­nen Sexu­al­lock­stoff (Phe­ro­mon) und dem Fraß­lock­stoff ver­se­hen. Phe­ro­mo­ne sind Sexu­al­lock­stof­fe, die von den weib­li­chen Insek­ten abge­ge­ben wer­den, um Paa­rungs­be­reit­schaft zu signa­li­sie­ren. Die Männ­chen fol­gen der Duft­spur des Phe­ro­mon-Dis­pen­sers. Der Fraß­lock­stoff im zwei­ten Dis­pen­ser wirkt auch auf die weib­li­chen Käfer attrak­tiv. Denn die Weib­chen suchen aktiv nach Lebens­mit­teln, um dort ihre Eier abzu­le­gen. Dadurch wer­den sowohl Männ­chen als auch Weib­chen in die Kle­be­fal­le und auf den dort vor­han­de­nen Leim­bo­den gelockt. Ein Befall kann so mit blo­ßem Auge erkannt werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • hoch­wirk­sam

  • gift­frei

  • unge­fähr­lich für Mensch und Tier

  • nütz­lings­scho­nend, nicht bie­nen­ge­fähr­lich (B4)

  • Unter­stüt­zung des Hygienestandards

  • geruchs­los, daher kei­ne Geruchsbelästigung

  • Früh­erken­nen eines Schädlingsbefalls

  • Fest­stel­lung der Befalls­stär­ke und der Befalls­her­de — Ermitt­lung des güns­tigs­ten Bekämpfungszeitpunktes

  • Wirk­sam­keits­kon­trol­le der Bekämpfungsmaßnahmen

Inhalt im Set:

Die Bio­lock®-Brot­kä­fer­fal­le ent­hält im Set:

  • 2 Kle­be­fal­len
  • 2 Ver­pa­ckun­gen mit jeweils 2 Lock­stoff-Dis­pen­ser (1 Fraß­lock­stoff- und 1 Sexuallockstoff-Dispenser)

Benö­ti­gen Sie zusätz­li­che Lock­stoff-Dis­pen­ser (phe­ro­mo­ne) für den Brot­kä­fer? Bei uns kön­nen Sie die Phe­ro­mo­ne für den Brot­kä­fer natür­lich auch sepa­rat (ohne Kle­be­fal­len) kaufen.

Eben­falls erhält­lich sind bei uns die Bio­lock®-Kle­be­fal­len im Vor­teils­pack mit 30 Kle­be­fal­len (ohne Lockstoffe).

Aussehen des Schädlings Brotkäfer:

Nur die wei­ßen, bis zu 5 mm lan­gen Lar­ven (Maden) der Brot­kä­fer fres­sen Nah­rungs­mit­tel, die erwach­se­nen Käfer küm­mern sich aus­schließ­lich um die Fort­pflan­zung. Als Nah­rung die­nen den Lar­ven des Brot­kä­fers unter­schied­lichs­te Lebens­mit­tel. Sie zer­fres­sen und ver­un­rei­ni­gen (durch Aus­schei­dun­gen) die­se Nah­rungs­mit­tel, so dass die­se unge­nieß­bar wer­den. Die Lar­ven gelan­gen selbst durch Papp- und Plas­tik­ver­pa­ckun­gen in die Lebensmittel.

Es wer­den haupt­säch­lich Getrei­de­pro­duk­te (Nudeln, Reis, Teig­wa­ren, Mehl, Brot) und Hül­sen­früch­te gefres­sen. Aber auch Gewür­ze, Kaf­fee, Tee, Scho­ko­la­de, Tier­tro­cken­fut­ter, Tabak, Leder, Bücher sowie Zei­tun­gen sind vor den Maden nicht sicher. Daher wird er teil­wei­se auch Bücher­kä­fer genannt. Sehr häu­fig wer­den die Brot­kä­fer beim Ein­kauf von Lebens­mit­teln mit ein­ge­kauft und gelan­gen so in Ihren Haus­halt. Wenn Sie also einen Befall bemerkt haben, dann ist das kein Zei­chen für man­geln­de Hygie­ne oder eine schlech­te Lage­rung der Lebensmittel.

Verwechslungsgefahr des Brotkäfers:

Eine Bestim­mung des Brot­kä­fers ist rela­tiv ein­fach, wenn Sie sich den erwach­se­nen Käfer anschau­en. Adul­te (aus­ge­wach­se­ne) Brot­kä­fer besit­zen fol­gen­de Merkmale:

  • Grö­ße: 2 — 4 mm
  • Form & Far­be: oval, rost­rot bis braun
  • Füh­ler: nur die letz­ten 3 Glie­der ver­dickt und ver­län­gert (Füh­ler­keu­le)
  • Hals­schild: ohne Höcker (Käfer von der Sei­te anschauen)
  • Flü­gel­de­cken: mit Punktstreifen

Darstellung des Brotkäfers (Draufsicht)

Aller­dings besteht Ver­wechs­lungs­ge­fahr mit ande­ren vor­rats­schä­di­gen­den Käfer­ar­ten wie dem Tabak­kä­fer (Lasi­oder­ma ser­ri­cor­ne). Auch der Gemei­ne Nage­kä­fer (Ano­bi­um punc­ta­tum), auch Holz­wurm genannt, sieht dem Brot­kä­fer sehr ähn­lich. Die­se bei­den Käfer­ar­ten sind nahe Ver­wand­te des Brotkäfers.

Da der Tabak­kä­fer auch Ihre Vor­rä­te befällt, ist er eben­falls in Nah­rungs­mit­teln zu fin­den. Der Holz­wurm frisst nur Holz. Er kann aber trotz­dem in der Küche oder im Vor­rats­raum zu fin­den sein, wenn dort vom Holz­wurm befal­le­ne Möbel, Dach­bal­ken etc. vor­han­den sind.

Wich­tig zur Bestim­mung sind ins­be­son­de­re die Füh­ler und der Hals­schild (Pro­tho­rax) der Käfer. Der Hals­schild vom Holz­wurm besitzt einen Höcker, die Füh­ler vom Tabak­kä­fer sind durch­ge­hend gesägt:

Vergleich der Kopfpartien von Tabakkäfer, Holzwurm, Brotkäfer

Eine ein­deu­ti­ge Bestim­mung ist essen­ti­ell, da die in der Bio­lock®-Brot­kä­fer­fal­le ent­hal­te­nen Lock­stof­fe nur den Brot­kä­fer anlo­cken. Ande­re Käfer­ar­ten kön­nen mit der Fal­le nicht gefan­gen wer­den. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, um wel­che Käfer­art es sich han­delt, dann kon­tak­tie­ren Sie uns bitte.

Platzierung der Brotkäfer-Falle:

  • Bei­de Dis­pen­ser (1 Fraß­lock­stoff- und 1 Sexu­al­lock­stoff-Dis­pen­ser) ent­we­der mit einer Pin­zet­te oder Ein­mal­hand­schu­hen auf der Kle­be­flä­che der Fal­le platzieren

  • Die Kle­be­fal­len wer­den 1 bis 2 m über dem Boden an der Wand befes­tigt oder in Rega­len etc. aufgestellt

  • Befalls­über­wa­chung: 1 Falle/ca. 50–75m2

  • Loka­li­sie­rung des Befalls­herds: meh­re­re Fal­len gleich­mäs­sig ver­tei­len, etwa 1 Falle/20m2

  • Befalls­re­du­zie­rung: 1 Falle/10m2

  • Die Fal­len soll­ten kei­nem direk­tem Son­nen­licht aus­ge­setzt sein

Kontrolle der Brotkäfer-Falle:

Die Fal­len mög­lichst bei star­kem Befall wöchent­lich, ansons­ten alle 2 Wochen kon­trol­lie­ren. Es emp­fiehlt sich, die Anzahl gefan­ge­ner Käfer schrift­lich fest­zu­hal­ten. Wich­tig: Bereits ein gefan­ge­ner Käfer weist auf Befall hin. Da Brot­kä­fer schnell zur läs­ti­gen Pla­ge wer­den kön­nen, soll­ten sofort wei­te­re Fal­len auf­ge­stellt wer­den, um den Befall zu loka­li­sie­ren. Dies kann durch schritt­wei­ses Ein­engen der Befalls­nes­ter erfolgen.

Wartung der Brotkäfer-Falle:

Lock­stof­fe und Fal­le nach unge­fähr 4 Wochen aus­wech­seln. In stau­bi­gen und sehr war­men Berei­chen kann eine kür­ze­re Wir­kungs­dau­er auftreten.

Lagerung der Brotkäfer-Falle:

Phe­ro­mon­dis­pen­ser kühl und ver­schlos­sen auf­be­wah­ren und erst kurz vor Gebrauch öff­nen. 
Phe­ro­mon­dis­pen­ser sind tief­ge­kühlt meh­re­re Jah­re lager­fä­hig ohne ihre Wirk­sam­keit zu verlieren.

Weitere Pheromone und Klebefallen bei Agrinova kaufen:

Wir haben für den Tabak­kä­fer eben­falls Tabak­kä­fer-Phe­ro­mo­ne im Ange­bot, die Sie hier kau­fen können.

Wei­te­re vor­rats­schä­di­gen­de Käfer­ar­ten sind ein­fa­cher vom Brot­kä­fer zu unter­schei­den. So ist der Reis­mehl­kä­fer (Tri­bo­li­um spec.), trotz sei­ner äußer­li­chen Ähn­lich­keit zum Brot­kä­fer, mit bis 6 mm Län­ge deut­lich grö­ßer und besitzt einen stär­ker vom Rest­kör­per abge­setz­ten Kopf. Wir haben für Sie ein Bio­lock®- Reis­mehl­kä­fer­fal­le als Set (mit Kle­be­fal­len und Phe­ro­mo­ne) zusam­men­ge­stellt. Das Reis­mehl­kä­fer-Phe­ro­mon kön­nen Sie ein­zeln hier kau­fen.

Auch der Kha­pra­kä­fer (Tro­go­der­ma gra­na­ri­um) ist ein welt­weit gefürch­te­ter Vor­rats­schäd­ling. Er ist aller­dings ein­fa­cher zu bestim­men, da die Flü­gel­de­cken eine dun­kel­brau­ne Zeich­nung haben. Das Kha­pra­kä­fer-Phe­ro­mon kön­nen Sie ein­zeln hier kau­fen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wel­che vor­rats­schä­di­gen­de Käfer­art sich in Ihren Lebens­mit­teln ein­ge­nis­tet hat, dann kön­nen wir Ihnen die Bio­lock® Mul­ti-Käfer­fal­le emp­feh­len. Die­se Spe­zi­al­fal­le lockt durch meh­re­re Sexu­al- und Fraß­lock­stof­fe unter­schied­lichs­te Käfer­ar­ten an und ist somit per­fekt geeig­net, wenn der Vor­rats­schäd­ling nicht exakt bestimm­bar ist.

Die Bio­lock®-Kle­be­fal­len im Vor­teils­pack mit 30 Kle­be­fal­len (ohne Lock­stof­fe) kön­nen Sie ganz indi­vi­du­ell mit bestimm­ten Lock­stof­fen gegen unter­schied­lichs­te ande­re Schäd­lin­ge bestü­cken. Gera­de die vor­rats- und tex­til­schä­di­gen­den Fal­ter (Getrei­de­mot­te, Spei­se­mot­te, Klei­der­mot­te) und die pflan­zen­schä­di­gen­den Fal­ter (z.B. Apfel­wick­ler, Pflau­men­wick­ler, Trau­ben­wick­ler, Frucht­scha­len­wick­ler,  Kasa­ni­en­mi­nier­mot­te, Buchs­baum­züns­ler) kön­nen sehr gut mit Phe­ro­mo­nen ange­lockt wer­den. Die Phe­ro­mo­ne (Lock­stof­fe) für die­se Schäd­lin­ge kön­nen Sie bei uns im Agrinova-Shop kaufen.